Lauftraining Darmstadt ist LAUFMAUS Testpoint

Im Sommer 2020 bin ich bei Facebook das erste Mal über die LAUFMAUS gestolpert. Ich muss zugeben, dass ich mir ein Lächeln und Kopfschütteln nicht verkneifen konnte. Obwohl ich in meinen Laufkursen immer die Bedeutung der Armarbeit beim Laufen betone, kam mir dieses neue Tool irgendwie überflüssig vor. ( Einigen Laufschüler*innen mag bei den Schagworten: Läuferdreieck, sauberer Armschwung und Schrittfrequenzerhöhung über die Armarbeit nun die Ohren klingeln ;-)).

Kurz darauf bin ich aber in einigen Laufsportmagazinen und Läufer-Podcasts immer wieder auf die LAUFMAUS gestoßen und habe dort von begeisterten Berichten über das Laufen mit der LAUFMAUS gelesen. Spätestens als ich mitbekam, dass auch einige Leichtathletik- und Triathlon Profis mit der LAUFMAUS trainieren, war mein Interesse so geweckt, dass ich mir -wohlgemerkt auf eigenen Kosten- ein paar LAUFMÄUSE zum Probieren für mich und meine Laufschüler*innen bestellte. Im darauffolgenden Trailrunning Camp hatte ich direkt einige “Versuchskaninchen” dabei und auch die Zeit, die Unterschiede zu filmen….

Allen Testläufer*innen war gemein, dass die Armarbeit mit der LAUFMAUS deutlich aktiver war. Keinem ist das Tool unangenehm in der Hand aufgefallen. Es belastet nicht und irgendwann vergisst man auch total, dass man es in der Hand hat.

Das Feedback und die Beobachtungen waren hingegen unterschiedlich.

Die technisch sehr “saubereren” und erfahrenen Läuferinnen haben keinen großen Unterschied gemerkt. Sie fühlen sich mit der LAUFMAUS aber alle gut und haben von einem sehr entspannten Schulter und Nackenbereich berichtet. Außerdem wurde auch von diesen Läufer*innen die LAUFMAUS als guter Taktgeber, insbesondere bei schnellen Einheiten, empfunden.

Bei den technisch etwas schlechteren Läufer*innen waren die Unterschiede jedoch eklatant! Eine Läuferin setzte plötzlich ihre Füße viel gerader auf und lief bei gleicher Geschwindigkeit in einer deutlich niedrigeren Herzfrequenz. Andere Läufer*innen konnten plötzlich mit einer höheren Schrittfrequenz laufen oder einfach eine schnelle Pace länger halten. Die nächste Läuferin fühlte sich wie auf Schienen laufend. Aber auch wiederkehrende Rücken- oder Schulterschmerzen beim Laufen waren mit der LAUFMAUS verschwunden.

Mittlerweile ist die LAUFMAUS in allen Laufkursen auf großes Interesse gestoßen und hat schon einige Liebhaber*innen gefunden.

Nachdem auch ich im Training Spaß an der LAUFMAUS gefunden habe und ich insbesondere beim Intervalltraining und den Tempoläufen sie immer gerne dabei habe, habe ich mich entschieden in Darmstadt als LAUFMAUS Testpoint zur Verfügung zu stehen. Wer Interesse hat, kann die LAUFMAUS nach Absprache bei mir testen und natürlich auch käuflich, für 75,-€, erwerben. Den Pocketguide gibt es dann auch noch gratis dazu. Sprecht mich einfach an.

Wer sich noch eingehender für die LAUFMAUS und ihre Handhabung und Wirkungsweisen interessiert, dem sei der folgende Link empfohlen.

 

LAUFMAUS® – einfach laufen   Science Interdisziplinäres Know-ho

 

 

Kopie von LAUFMAUS-ONEPAGER-Dt

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.